Sonnenbrillen Klassiker

Der Frühling ist da und die ersten Sonnenstrahlen kommen raus. Die Sonnenbrillen werden wieder ausgepackt.

Wir haben Ihnen die beliebtesten Sonnenbrillen Klassiker zusammengestellt, damit Sie Stilsicher in den Sommer starten können!

Nr 1: Die Aviator Sonnenbrille von Ray-Ban

Besser bekannt als die Pilotenbrille, war die Aviator der erste große Erfolg von Ray Ban. Die Dünne Metall-Fassung, der doppelte Nasenbrücke und die großen verspiegelten Sonnenbrillengläser in Tropfenform haben mittlerweile kultstatus und werden seit 1940 unverändert getragen. Mit dieser Sonnenbrille können Sie nichts falsch machen. Sie passt gut zu den meisten Gesichtsformen und vermittelt einen angenehmen Freizeitlook.

Der amerikanische Optik Hersteller Bausch & Lomb hat 1936 dieses Design in Zusammenarbeit mit erfahrenen Piloten erstellt. Es sollte das erste massenfabrizierte Sonnenbrillenmodell für die Luftfahrt werden. Ray-Ban, die Tochterfirma von Bausch & Lomb kümmerte sich anschließend um die Vermarktung der Brille. Schnell verbreitete sich das Modell auch unter den Golfern und weiteren Freizeitsportlern.

Heutzutage wird Sie nur noch selten für bestimmte Sportarten genutzt. Sie ist vielmehr ein tägliches Accessoir geworden, das sowohl von Frauen als auch Männern getragen werden kann.

Nr 2: Die Wayfarer Sonnenbrille von Ray-Ban

Ray-Ban hat einen zweiten Klassiker mit dem Modell Wayfarer gelandet. Sie ist das Modell an das man denkt wenn das Wort Sonnenbrille fällt.

Die Breite Fassung, die trapezoide Form, die dunklen Gläser und vor allen dingen die beiden Chrom Nieten an den Seiten sind die Merkmale der Brille. Die Sonnenbrille passt zu fast jeder Gesichtsform und hat sich dadurch seit 1956 in Mode gehalten.

Mittlerweile gibt es durch das Auslaufen des Patentschutzes die Wayfarer von jeder gängigen Marke. Es gibt alle möglichen farben mit allen möglichen arten von Gläsern in jeder Preiskategorie.

Wer jedoch den schwarzen Klassiker haben möchte muss das Modell von Ray Ban kaufen.

Nr 3. Das Browline-Design

Das Browline Design zeichnet sich besonders durch die dicke obere Braue aus Kunststoff oder Horn und der restlichen Fassung aus dünnem Metall aus. Es wurde bereits in den 1950ern erfunden und ist im Moment wieder voll im Trend.

Das Browline Design wurde von dem amerikanischen Brillenhersteller Shuron erfunden. Das Modell heisst Ronsir und ist seit 1947 der vorgänger aller Brauenbrillen.

Weitere gängige Modelle dieser Brille ist die Cellor der italienischen Marke Persol und der Clubmaster von Ray-Ban.

Nr 4. Die Persol 649

Neben den Modellen wie der Aviator Sonnenbrille oder der Wayfarer ist die Persol 649 ein etwas unbekannterer Klassiker und damit interessant für alle, die sich ohne große wagnisse etwas von der Masse absetzen möchten.

Das Design der 649 erinnert etwas an das Design der Aviator Brille. Die Fassung ist allerdings etwas breiter und das Material ist aus dunklem Horn oder schwarzem Plastik. Das Design wurde 1957 von Persol eingeführt.

Persol (Abkürzung aus “per il sole”) ist ein traditioneller italienischer Brillenhersteller, der seit 1917 Sonnenbrillen herstellt. Durch den mittlerweile wieder angesagten Midcentury Style ist auch die 649 wieder unter den beliebtesten Modellen.

Topglas bietet für alle diese Modelle die neu und wieder verglasung an. Kaufen Sie die Brille einfach bei dem günstigsten Anbieter und lassen Sie sich die passenden Gläser für Ihre Sehstärke bei uns einsetzen! Damit sparen Sie viel Aufwand und Kosten im Vergleich zu Ihrem herkömmlichen Optiker. Wählen Sie einfach in unserem Brillenglas Konfigurator die gewünschten Gläser aus und lassen Sie Ihre Sonnenbrille passend verglasen – ganz bequem von zuhause aus.